Oriental Fitness

Die unterschiedlichen Bewegungsabläufe mit Koordinationsübungen stellen einen hervorragenden Ausgleich zu den meist einseitig belastenden Tätigkeiten des Alltags dar, denn kaum genutzte Muskeln werden allmählich wieder mobilisiert, Verkrampfungen und Versteifungen werden sanft gelöst, Muskeln werden geschmeidiger und gelenkiger, die Koordinationsfähigkeit verbessert sich nachhaltig. Ein entspanntes, aber dennoch forderndes Fitnesstraining zu orientalischer Musik!
Dieser etwas andere Bauchtanz-Kurs möchte Frauen aller Altersstufen ansprechen!

Schwerpunkte:

  • im Bewussten Wahrnehmen, Einsetzen und Stärken der Muskulatur rund ums Becken, Bauch und der Wirbelsäule
  • Haltungsaufbau
  • in der Kräftigung der Schulter-, Brust- und Armmuskulatur
  • in der Lockerung des Schultergürtels
  • in der Verbesserung von Balance und Beweglichkeit
  • Insbesondere wird die Beherrschung der Isolationstechnik geübt, d.h. die Fähigkeit, einzelne Körperteile unabhängig voneinander bewegen zu können. Diese Isolationstechnik stellt im Besonderen die Basis in der Orientalischen Tanzkunst dar.

Wo und Wann?

BSG-Fitnessraum im Untergeschoss des DAAD Hauptgebäude, Kennedyallee 50.
Start am Montag, 24. April 2017 um 17:15 Uhr

Gebühren:

Neben dem regulären BSG Jahresbeitrag fällt hier zusätzlich eine Kursgebühr von 20,00 Euro für 6 Unterrichtsstunden an.

Sonstiges:

Bitte Gymnastikbekleidung (z.B. Leggins und T-Shirt), ein paar Tanzschläppchen für die Füße und ein Tuch für die Hüften mitbringen.

Kontakt

Ute Funke
Deutscher Akademischer Austauschdienst
Telefon: 0228 – 882-436
E-Mail:funkedaad.de